Google Optimierung & Ranking
rankingoptimier
Neben den erfolgreichen Keywords spielen auch eingehende Links weiterhin eine Rolle. Diese sind aber nur dann etwas wert, wenn sie von hochwertigen Webseiten kommen. Um die Qualität der eigenen Suchergebnisse zu verbessern hat Google dafür den sogenannten Author Rank eingeführt. Bei qualitativ hochwertigen Inhalten wird der Rank erhöht, bei gekauften Links und verkauften Artikeln sinkt er. Damit soll der Linkkauf eingedämmt werden. Die Qualität der jeweiligen Inhalte wird an verschiedenen Schwerpunkten gewichtet. Eine Rolle spielt zum Beispiel wie oft ein Eintrag oder eine Seite über soziale Netzwerke geteilt wurde. Entscheidend sind dabei die Klicks auf die Social Media Buttons der erfolgreichsten Netzwerke.

Obwohl ich es grundsätzlich für legitim und auch wichtig halte, die Mechanismen, nach denen akademische Suchmaschinen arbeiten, einer näheren Betrachtung zu unterziehen und auch darüber nachzudenken, wie man eigene Arbeiten besser auffindbar macht, sind mir doch einige Vorschläge der Autoren sauer aufgestoßen, wenngleich auch zahlreiche gute Anregungen dabei waren. Ich habe daher nachfolgend einmal versucht, in aus meiner Sicht “legitime” und “illegitime” ASEO-Ideen zu trennen. Positionierung des Keywords – je näher das Keyword beim Domain-Namen steht, desto besser. Deswegen schneidet website.de/keyword besser ab als website.de/ordner/unterordner/keyword und daher ist das die empfohlene Optimierungsmethode (obwohl es sicherlich keinen massiven Ranking-Vorteil bringt).

künstliches Link Building



Wie bereits erwähnt sorgt ein zu künstliches Link Building dazu, dass Webseiten seitens Google abgestraft werden und sogar aus dem Index entfernt werden können. Regelmäßige Änderungen im Google Algorithmus sorgen dafür, dass nur noch Seiten ein gutes Google Ranking erhalten, die mit einem möglichst natürlichen Linkprofil ausgestattet sind. Hierbei werden immer wieder Seiten abgestraft, die ein zu unnatürliches Linkbuilding, beispielsweise durch zu viele Links in zu kurzer Zeit, ein schlechteres Google Ranking erhalten und somit nur schlecht zu finden sind. Hat man die vom Nutzer eingegebene Suchkategorie in dem Bereich “Auf einen Blick” beim Google-Places-Eintrag ausgefüllt, wirkt sich das positiv auf das Ranking aus.

You are viewing rankingoptimier